Acakpo Achille

Tanzstile von Acakpo Achille: Afro Contemporary Dance

* 1971 in Ouidah, Benin Tänzer, Musiker und Choreograph Von Kindheit an in die Tänze und Rhythmen seiner Kultur, der Fon und Yoruba, eingeführt, lernte Achille Acakpo für seine Ahnen und Gottheiten zu spielen und zu tanzen. Nach seiner Ausbildung im traditionellen Voudon-Konvent in Benin, erweiterte er seine Tanzkenntnisse mit diversen Kompanien aus ganz Westafrika und dem Nationalballett des Benins. Er wirkte bei vielen Festivals und Veranstaltungen in Afrika und Europa mit. Er nimmt an zahlreichen internationalen Festivals und Veranstaltungen teil und lehrt weltweit Tanz und Percussion. Seit 1998 lebt und arbeitet Achille Acakpo in Wien, Österreich. Sein künstlerischer Ausdruck wird immer wieder durch seine animistischen Wurzeln erneuert und bereichert. Seit 1998 begleitet Achille Acakpo als Musiker und Tanzassistent den Tänzer und Choreographen Koffi Koko in ganz Europa, USA, Südamerika und Afrika. Er komponierte die Musik zu seinen Tanzperformances „Passage“, „Ca“, „Wind“, „Les feuilles qui résistent au vent“ und „La Beauté du diable“. Koffi Kokos Solo „La Beauté du diable“ wurde 2011 bei der Internationalen Tanzbiennale in Venedig uraufgeführt. Seit seiner Ankunft nach Österreich lehrt Achille Acakpo den afrikanischen Tanz europaweit, unter anderem in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, in der Schweiz und in den USA. Seit 1998 arbeitet er als Musiker beim ImpulsTanz Wien. Seine Solo-Tanzperformance „Le fou de l´histoire “ wurde im Juni 2013 im Theatre Melies in Bordeaux, Frankreich im Rahmen der Tanzveranstaltung ´Corps en mouvement diaspora´ uraufgeführt.

Zurück